< Zurück zur Übersicht

Tirols ausgezeichnete Wirtschaft zu Gast im Congresspark Igls (Foto: Günther Peroutka)

Fritz Egger GmbH, Innsbrucker Kommunalbetriebe, FB Ketten und Massagefachinstitut "Die Quelle" sind Austria's Leading Companies in Tirol

10. November 2021 | 13:29 Autor: Ketchum Publico Startseite, Tirol

Igls (A) Bereits zum 23. Mal werden beim wichtigsten Wirtschafts-Wettbewerb des Landes – „Austria’s Leading Companies“ (ALC) – die besten Unternehmen Österreichs ausgezeichnet. Gestern wurden die Top-Unternehmen Tirols im Congresspark Igls geehrt. Vergeben wird der renommierte Business-Award von „Die Presse“ und ihren Partnern KSV1870 und PwC Österreich sowie namhaften Sponsoring-Partnern. Alle Tiroler Landessieger haben bei „ALC Österreich“, dem abschließenden Gala-Event am 2. Februar 2022 in Wien, nochmals die Chance auf den Bundessieg in ihrer jeweiligen Kategorie.

Austria’s Leading Companies 2021: Die Stars der Tiroler Wirtschaft sind prämiert

FRITZ EGGER GmbH & Co. OG aus St. Johann
Kategorie: International tätige Unternehmen

Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft aus Innsbruck
Kategorie: National tätige Unternehmen mit einem Jahresumsatz ab zehn Millionen Euro

FB Ketten Handelsgesellschaft mbH aus Kufstein
Kategorie: National tätige Unternehmen mit einem Jahresumsatz bis maximal zehn Millionen Euro

Massagefachinstitut "Die Quelle" aus Lienz
Sonderpreis für herausragende unternehmerische Leistungen bei der Integration von Menschen mit Behinderung ins Berufsleben

Ein Abend ganz im Zeichen der Tiroler Wirtschaftselite
In ihrer Keynote würdigte Unternehmerin Ingeborg Freudenthaler, Eigentümerin und Geschäftsführerin Freudenthaler GmbH & Co KG, die herausragenden Erfolge und Best-Practices der vielseitigen Tiroler Unternehmen, die maßgeblich zur heimischen Wertschöpfung beitragen. Wirtschaftslandesrat Anton Mattle strich in seiner Rede die Chancen und Vorteile des Wirtschaftsstandorts im nationalen und internationalen Vergleich hervor und gratulierte den Preisträgern des Abends. Die Veranstaltung fand unter Einhaltung aller Sicherheitsrichtlinien zum Schutz vor Covid-19 statt, die sich nach den gesetzlichen Vorgaben richten.

Mit nachhaltigen Erfolgen zum begehrten Wirtschaftspreis
Der ALC-Preis ist besonders: Denn er wird nicht von einer Jury vergeben, sondern beruht auf einer zahlenbasierten Bewertung über einen Zeitraum von drei Jahren. Für die Analyse und Beurteilung werden die jüngsten drei Jahresabschlüsse herangezogen. Im eigens für ALC von PwC Österreich und KSV1870 entwickelten und bestens erprobten Bewertungssystem zählen einerseits Wachstumsfaktoren und andererseits Liquiditätsfaktoren. Insgesamt fließen zwölf Leistungskennzahlen in das Berechnungssystem ein.

Austria’s Leading Companies zeichnen sich durch nachhaltiges Wachstum aus und verfügen zugleich über eine solide finanzielle Basis. Die diesjährigen Landessieger wurden in zwei Kategorien ermittelt:

Kategorie INTERNATIONAL tätige Unternehmen (überwiegend exportorientiert)
Kategorie NATIONAL tätige Unternehmen (mehrheitlich Österreich fokussiert)

Im Rahmen von ALC wird zudem ein Sonderpreis an Unternehmen vergeben, die ihre gesellschaftliche Verantwortung beispielhaft leben. Gemeinsam mit der Organisation Zero Project und der Essl Foundation wird der ALC-Sonderpreis an Unternehmen verliehen, die sich aufgrund ihrer Beschäftigungsinitiative von Menschen mit Behinderung auszeichnen und in diesem Bereich innovative Projekte vorzuweisen haben.
 
Die starken Partner und Sponsoren von Austria’s Leading Companies:

PwC Österreich
 ist eines der führenden Beratungsunternehmen des Landes und unabhängiges Mitglied im weltweiten Netzwerk von PwC. Ob grenzübergreifend oder lokal, ob bei großen oder bei kleinen Aufgaben, PwC ist verlässlicher Partner für Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmensberatung. Vom Bodensee bis zum Neusiedlersee, in Europa und weltweit. Überall dort, wo Wachstum hinführt.

Der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870) zählt zu den führenden Wirtschaftsplattformen Österreichs. Durch innovative, digitale Lösungen minimiert der Gläubigerschutzverband die ökonomischen Risiken seiner Kunden und trägt wesentlich zu ihrem Geschäftserfolg bei. Der KSV1870 bewahrt Wirtschaftstreibende vor finanziellem Schaden, stärkt ihre Liquidität und identifiziert neue Wachstumschancen. Internationale Bonitätsauskünfte, Inkasso-Dienstleistungen und Vertretungen in Insolvenzverfahren unterstützen bei einem professionellen Risikomanagement und sorgen für sichere Geschäfte. Neues Wachstum ermöglicht der KSV1870 durch innovative Lösungen im Business Analytics-Bereich. Wirtschaftsinformationen aus unterschiedlichen Datenpools, intelligent analysiert und ausgespielt in Echtzeit, öffnen die Tür zu neuen Umsatzpotenzialen.

„Die Presse“: Gegründet als Tageszeitung im Jahre 1848 steht „Die Presse“ nach wie vor für jene Stärke, die sie seit über 170 Jahren ausmacht: den unabhängigen Qualitätsjournalismus. Mit dem „Economist“ bietet das Flaggschiff der Styria Media Group eine der umfangreichsten Wirtschaftsberichterstattungen Österreichs. Als Innovationstreiberin fördert „Die Presse“ den österreichischen Wirtschaftsstandort mit Veranstaltungen wie der „Design – Living and Lifestyle“ oder der „Austria Gala“, bei der die „Österreicherinnen und Österreicher des Jahres“ für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt werden.

Neben diesen etablierten Partnern unterstützen mit A1 Telekom Austria, Casinos Austria, Commerzbank, Donau Versicherung gemeinsam mit Wiener Städtische Versicherungsverein, ŠKODA Österreich, TÜV Austria und Zero Project auch weitere renommierte Sponsoren die erfolgreiche Durchführung des österreichweiten Business-Wettbewerbs.

  • 1. Platz International: Fritz Egger GmbH & Co. OG: Die Egger-Holz-Werksleiter St. Johann, Rainer Bachmaier und Michael Happ, werden von PwC Österreich-Territory Leader Energy Michael Sponring geehrt. (Foto: Günther Peroutka)
    uploads/pics/1._Platz_International__Fritz_Egger_GmbH___Co._OG.jpg
  • 1. Platz National Großbetriebe: Innsbrucker Kommunalbetriebe AG: Wirtschaftslandesrat Anton Mattle, Preisträger und IKB-Aufsichtsratspräsident Andreas Altmann sowie "Presse"-Geschäftsstellenleiter Andreas Rast. (Foto: Günther Peroutka)
    uploads/pics/1._Platz_National_Grossbetriebe__Innsbrucker_Kommunalbetriebe_AG_.jpg
  • 1. Platz National Kleinbetriebe: FB Ketten Handelsgesellschaft mbH: Wirtschaftslandesrat Anton Mattle, Preisträger und FB Ketten-Geschäftsführer Thomas Wagner sowie KSV1870-Standortleiter Klaus Schaller. (Foto: Günther Peroutka)
    uploads/pics/1._Platz_National_Kleinbetriebe__FB_Ketten_Handelsgesellschaft_mbH.jpg
  • 1. Platz Sonderpreis: Massagefachinstitut "Die Quelle": Preisträgerin und Quelle-Geschäftsführerin Karin Hainzer (l.) wird von Zero-Projekt-Repräsentantin Karin Praniess ausgezeichnet. (Foto: Günther Peroutka)
    uploads/pics/1._Platz_Sonderpreis__Massagefachinstitut__Die_Quelle_.jpg

Fritz Egger GmbH & Co. OG

Weiberndorf 20, 6380 St. Johann in Tirol
Österreich
+43 50 600-0

Details

IKB - Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft

Salurner Str. 11, 6020 Innsbruck
Österreich
+43 512 502-0
[email protected]ikb.at
www.ikb.at

Details

FB Ketten, Handelsgesellschaft mbH.

Gewerbepark Süd 5, 6330 Kufstein
Österreich
+43 5372 61466-0

Details

Massagefachinstitut „Die Quelle“

Dolomitenstraße 1/7, 9900 Lienz
Österreich
+43 4852 90920

Details


< Zurück zur Übersicht