< Zurück zur Übersicht

Erwin Rauch, Personalleiter bei Hilti & Jehle und Felix Grabher mit einer der Früchteboxen.

Hilti & Jehle: „Gesunde Jause“ im Büro und am Bau

25. Mai 2020 | 13:19 Autor: Hilti & Jehler | Anzeige Startseite, Tirol, Vorarlberg

Feldkirch (A) Eine prall gefüllte Früchtebox gehört für die 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauunternehmens Hilti & Jehle zu einem geschätzten Teil des Arbeitsalltages. Jede Woche werden 180 kg frisches Obst vom Frastanzer Großhändler Fruchtexpress Grabher an die unterschiedlichen Standorte und an die einzelnen Baustellen im ganzen Land geliefert. Die Belegschaft freut sich über die kostenlose gesunde Jause und eine willkommene Abwechslung bei der Arbeit.

Die Früchtebox wurde Anfang 2019 eingeführt, inzwischen zählt das Projekt zu einem festen Bestandteil, mit dem Hilti & Jehle als ausgezeichneter Arbeitsgeber seine Belegschaft fördert und gesund hält. Wie gut die frische Jausen-Abwechslung am Bau angenommen wird, weiß Erwin Rauch, Personalleiter bei Hilti & Jehle: „Kommt die Obstlieferung nur ein wenig zu spät oder wird die Aufteilung der Boxen nicht rechtzeitig angepasst, werden wir im Personalbüro sofort von den Mitarbeitern informiert. Daran sieht man, dass die Jause für alle ein wichtiger Bonus geworden ist.“ Als Bauunternehmen beschäftigt Hilti & Jehle neben Büroangestellten auch viele Mitarbeiter, die täglich strenge körperliche Arbeiten verrichten. „Wir schätzen diesen auf Baustellen oft notwendigen Einsatz sehr und wollen daher Bedingungen schaffen, um die Arbeit zu erleichtern und die Gesundheit zu fördern“, erklärt Erwin Rauch die Investition in das Projekt „Gesunde Jause“. Eine gesunde und motivierte Belegschaft ist leistungsfähig und hat gleichzeitig Spaß an der Arbeit. Das zeigt sich sowohl in der Qualität der Arbeit als auch am persönlichen Wohlbefinden und in der Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, so Rauch.

Gesunde Jause auf der Baustelle

Obst zur freien Entnahme ist in vielen Firmen bereits etabliert. Auf Baustellen ist ein solches Angebot noch selten zu finden. Bei Hilti & Jehle ist dieser besondere Service jedoch mittlerweile Standard, erklärt Hilti & Jehle Geschäftsführer Alexander Stroppa: „Als wir unsere Kooperation mit Fruchtexpress Grabher gestartet haben, war uns klar, dass alle unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von diesem Angebot profitieren sollen – unabhängig ob im Büro oder auf der Baustelle.“ Das Obst wird zu Wochenbeginn an den Bauhof in Feldkirch-Altenstadt geliefert und dann von den einzelnen Bauteams mit auf die einzelnen Baustellen genommen.

Fruchtbox Express
Was für den Frastanzer Großhändler Fruchtexpress Grabher als kleines Projekt mit knapp 100 Boxen wöchentlich begann, wird jetzt weiter ausgebaut. „Das positive Feedback von Hilti & Jehle und weiteren Kunden hat uns dazu veranlasst, die Früchtebox in ganz Vorarlberg anzubieten,“ erklärt Felix Grabher. Unter dem Namen Fruchtbox Express beliefert der Großhändler ab sofort Unternehmen flächendeckend in Vorarlberg, Tirol und der Umgebung mit Obst- und Gemüsekisten. Dabei wird nicht nur auf top Qualität, Saisonalität und Regionalität geachtet, auch auf individuelle Wünsche der Kunden, wie Größe, Obstsorten und Lieferdatum, wird eingegangen. „Handwerker auf einer Baustelle benötigen beispielsweise Früchte, die einfach mit den Händen zu essen sind. Auf solche Details achten wir bei der wöchentlichen Auswahl der Früchte“, so Felix Grabher und führt fort: „Das Beispiel von Hilti & Jehle zeigt, dass ein Unternehmen bereits mit einem kleinen Beitrag, wie unseren Früchteboxen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern etwas Gutes tun und Großes bewirken können.“

    Hilti & Jehle GmbH

    Hirschgraben 20, 6800 Feldkirch
    Österreich
    +43 5522 34 54-0
    [email protected]hilti-jehle.at
    www.hilti-jehle.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht