< Zurück zur Übersicht

Dietmar Künzel, Siemens Projektmitarbeiter, Jörg Wuggenig, Siemens Leiter Industrievertrieb, mit Studiengangsleiter Andreas Mehrle und Lektor Bernhard Hollaus, beide MCI Mechatronik. (Foto: MCI)

Kooperation zwischen MCI und Siemens in den Bereichen Antriebstechnik und Maschinendynamik

08. März 2016 | 11:26 Autor: MCI Österreich, Wien, Tirol

Innsbruck/Wien (A) Am Mechatronik-Department des MCI beschäftigt man sich derzeit mit dem Bau eines Motorprüfstandes, welcher die Basis für die Forschungsarbeit in den Bereichen Antriebstechnik und Maschinendynamik begründen soll. Für das kostenintensive Vorhaben konnte mit Siemens ein erfahrener Partner mit internationaler Expertise gewonnen werden.

Siemens bringt in das Projekt die Hardware für die Leit-, Steuerungs- und Umrichttechnik ein, mit deren Hilfe Motoren angesteuert und eingesetzt werden können. Das zum Start der Zusammenarbeit von Siemens und den MCI-Mechatronikern gemeinsam entwickelte Konzept zur Entwicklung und Nutzung dieses Motorprüfstandes zeigt jetzt schon, dass damit eine hervorragende Basis für vielfältige industrielle Einsatzbereiche geschaffen werden kann.

Die MCI-Forscher werden in der ersten Projektphase sowohl den maschinenbaulichen Teil des Projekts als auch die Messtechnik und Visualisierung planen und realisieren. In einer zweiten Phase sollen dann nicht nur Tests mit elektrischen Maschinen durchgeführt, sondern es sollen auch Verbrennungsmotoren als Antrieb ausgetestet werden. Durch die Vielzahl der Motortechnologien, die auf diesem Prüfstand getestet werden sollen, muss der Prüfstand selbst modular und sehr flexibel angelegt sein.

Jörg Wuggenig, Siemens AG Österreich, Leiter Industrievertrieb:

„Gerade vor dem Hintergrund einer fortschreitenden Digitalisierung, die es produzierenden Unternehmen ermöglicht, Produkte und Lösungen noch schneller und effizienter zu entwickeln und zu fertigen, gewinnt die Mechatronik immer mehr an Bedeutung. Deshalb ist es uns als führendes Technologieunternehmen auch ein Anliegen, die Forschungsarbeit des MCI zu unterstützen und eine anwendungsorientierte Ausbildung in diesem Bereich zu ermöglichen.“

Bernhard Hollaus, MSc, Dozent am Mechatronik-Department des MCI:

„In der Mechatronik am MCI betreiben wir Forschung, die sehr nahe an industriellen Anwendungen liegt. Mit Siemens konnten wir einen starken globalen Partner gewinnen, der unsere Forschungsbasis stärkt. Ich darf mich ausdrücklich bei den Siemens-Kollegen in Innsbruck, Dietmar Künzel und Jörg Wuggenig, für ihre Unterstützung und die kollegiale Zusammenarbeit bedanken.“

Prof. Dr. Andreas Mehrle, Leiter des Mechatronik-Departments am MCI:
„Industriekooperationen wie in diesem Fall mit Siemens bilden das Rückgrat der anwendungsorientierten Forschung am MCI. Unsere Studierenden werden bereits während des Studiums an konkrete Aufgaben und Anforderungen ihrer späteren Berufsfelder herangeführt.“

    MCI Management Center Innsbruck Internationale Hochschule GmbH

    Universitätsstr. 15, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 512 2070-0
    office@mci.edu
    www.mci.edu

    Details

    Siemens AG Wien

    Siemensstraße 90, 1210 Wien, Österreich
    +43 (0) 5 1707-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht