< Zurück zur Übersicht

Credit: TechnoAlpin

TechnoAlpin entwickelte Propellermaschine mit kippbarem Turm und innovativer Lanzenserie

16. April 2021 | 11:02 Autor: brandmedia Startseite, Tirol

Volders (A) Kürzlich präsentierte TechnoAlpin die neue Propellermaschine TT10 sowie die TL-Lanzenserie (TL8, TL4 und TL2). Mit der TT10 wurde erstmals eine Maschine mit direkt verbautem Turm entwickelt – bisher wurde der Schneeerzeuger entweder mobil angeboten oder auf Turm, Lift oder Arm montiert.

Skigebietsbetreiber erhalten somit eine Maschine, die sofort einsatzbereit und leicht zu warten ist. Maximale Effizienz, hochwertige Komponenten sowie einfache Handhabung zeichnen beide neuen Produkt-Typen aus.

Erste Propellermaschine mit direkt verbautem Turm
Mit der TT10 entwickelte TechnoAlpin die Propellermaschine TR10 weiter. „Die TT10 steht für maximale Schneequalität, optimale Ressourcennutzung, größtmögliche Benutzerfreundlichkeit und innovative Technologie“, betont Juris Panzani, Produktmanager bei TechnoAlpin. Die bedeutendste Innovation stellt der kippbare Turm dar. Dieser macht die TT10 zum ersten Schneeerzeuger, der die Vorteile einer Turmmaschine mit der Wartungsfreundlichkeit einer mobilen Propellermaschine vereint. Durch das Kippen des Turms sind der Düsen-Ventilkranz und der Motor ohne den Einsatz einer Leiter erreichbar. „Dies vereinfacht die Arbeit auf jeder Skipiste enorm und sorgt für deutlich mehr Arbeitssicherheit“, erklärt Panzani. „Die erhöhte Position des Schneeerzeugers sorgt zudem für eine hohe Schneileistung und einen großen Wirkradius.“

Individuelle Konfiguration möglich
Die neue Propellermaschine kann individuell konfiguriert werden. Dies ermöglicht eine optimale Anpassung an die unterschiedlichen Erfordernisse am Aufstellungsort. Außerdem werden dadurch Kosten für ungenutzte Features gespart. Unter anderem kann die TT10 um ein Touch-Display, eine Meteostation, eine motorisierte, elektrische Schwenkung und Höhenverstellung optional erweitert werden.

Neue TL-Lanzenserie
„Die TL-Serie mit den Lanzen TL8, TL4 und TL2 verbessert die Schneeerzeugung nachhaltig, sowohl im Randtemperaturbereich als auch bei tieferen Temperaturen“, erläutert Panzani. Zu den Innovationen der TL-Lanzen gehört der neuartige, kompakte Ventilblock, der die Kombinationen der Düsenringe an der Lanze steuert. Beim Modell TL8 stehen durch diesen sogenannten Smart Distributor beispielsweise acht verschiedene Stufen zur Schneeerzeugung zur Verfügung. „Aufgrund der Mehrstufigkeit wird der Wasserdurchfluss immer optimal geregelt und so die Schneileistung bei allen Temperaturverhältnissen maximiert“, so Panzani.

Über TechnoAlpin

TechnoAlpin wurde 1990 in Bozen gegründet und eröffnete 2016 in Volders in Tirol eine neue internationale Service- und Logistikzentrale. Zahlreiche Patente, die heute Standards in der Beschneiung darstellen, gehen auf TechnoAlpin zurück. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 750 Mitarbeiter weltweit und erzielt einen Jahresumsatz von rund 250 Millionen Euro.

  • Juris Panzani. Credit: TechnoAlpin
    uploads/pics/1_Juris_Panzani-c-TechnoAlpin.jpg
  • TL8 in Betrieb. Credit: TechnoAlpin
    uploads/pics/2_TL8_in_Betrieb-c-TechnoAlpin.jpg
  • TL8. Credit: TechnoAlpin
    uploads/pics/3_TL8-c-TechnoAlpin.jpg
  • TT10 - kippbarer Turm. Credit: TechnoAlpin
    uploads/pics/4_TT10_kippbarer_Turm-c-TechnoAlpin.jpg

TechnoAlpin Austria GmbH

Johanneskapellenweg 2, 6111 Volders
Österreich
+43 5224 20909

Details


< Zurück zur Übersicht