< Zurück zur Übersicht

Unterberger Automobile führt Traditionsautohaus BMW Baumgartner weiter

Unterberger Automobile führt Traditionsautohaus BMW Baumgartner weiter

27. April 2017 | 14:46 Autor: schlossmarketing Österreich, Tirol, Vorarlberg

Nenzing (A) Unterberger Automobile zieht in die bisherige Betriebsstätte der traditionsreichen „Urban Baumgartner GmbH & CoKG“ in Nenzing ein. Mit nunmehr 15 Standorten zählt das Familienunternehmen zu den größten Autohändlern in Westösterreich, im benachbarten Allgäu und in Südbayern. 

Da ihr Händlervertrag mit der BMW Group nicht mehr verlängert wurde, hat sich die Familie Baumgartner entschlossen, ihren BMW Handelsbetrieb in Nenzing nach 90 erfolgreichen Jahren zu schließen und die Immobilie an Unterberger Automobile zu verpachten, die bereits seit 2003 mit einem BMW und MINI Autohaus in Dornbirn erfolgreich ist. „Um für die Mobilität der Zukunft gerüstet zu sein, ist es nicht mehr ausreichend, ein gut funktionierender Familienbetrieb zu sein. Man braucht die Kraft aus Zusammenschlüssen und Strukturen einer Händlergruppe, um allen Herausforderungen gerecht zu werden. So ist es die Strategie der BMW AG, in Zukunft vermehrt nur noch mit Gruppen zusammenzuarbeiten. Mit Unterberger Automobile haben wir einen Nachfolger gefunden, der eine ähnliche Firmenphilosophie wie wir vertritt und unser traditionsreiches Autohaus in unserem Sinne fortführen wird – vor allem in Hinblick auf unsere Mitarbeiter und Kunden, bei denen wir uns herzlich bedanken möchten. Wir sind beide Familienbetriebe, die großen Wert auf Mitarbeiterführung legen, was sich nicht zuletzt in langjährigen Betriebszugehörigkeiten ausdrückt“, erklärt Christina Baumgartner, Geschäftsführerin der Urban Baumgartner GmbH & CoKG.

Hervorragend geführtes Autohaus
Bis einschließlich Juni führt die Familie Baumgartner ihr Autohaus weiter. Am 1. Juli 2017 wird der Traditionsbetrieb unter der neu gegründeten Firma „Unterberger Automobile GmbH & Co KG“ eröffnet. „Wir möchten uns bei der Familie Baumgartner für die angenehme Zusammenarbeit im Zuge der Übernahme bedanken. Sie übergibt uns ein hervorragend geführtes Autohaus, das sich auf dem neuesten Stand der Technik befindet.

Team und Führung unter Gerhard Bandl und Christoph Nigsch bleiben unverändert
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem eingespielten, langjährigen Team, denn alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden übernommen und die Führung bleibt in den bewährten Händen von Gerhard Bandl und Christoph Nigsch“, erklärt Mag. Dieter Unterberger, geschäftsführender Gesellschafter von Unterberger Automobile.

Die Kunden profitieren
Neben dem Erhalt des 1927 gegründeten Traditionshauses mit vollem Leistungsumfang vom Vertrieb bis hin zu sämtlichen Service- und Reparaturarbeiten für BMW wird es für die Kunden weitere Vorteile geben. „Nenzing wird einen BMW i Vertrag bekommen. Mit nunmehr 15 Standorten verfügen wir ein engmaschiges Netz an Kompetenzen und Know-how und eine ungleich höhere Zahl an Neu-, Dienst- und Gebrauchtwagenfahrzeugen, über die ein einzelner Autohändler nicht verfügen kann“, betont Mag. Dieter Unterberger.

Einer der erfolgreichsten Automobilhändler Österreichs
Das vor 41 Jahren gegründete Familienunternehmen hat sich zu einem der größten Automobilhändler in Westösterreich, im benachbarten Allgäu und in Südbayern entwickelt. 1976 wurde das erste Autohaus in Kufstein eröffnet. 41 Jahre später ist das Tiroler Traditionsunternehmen mit nunmehr 15 Standorten und jährlich mehr als 8.000 verkauften Neu- und Gebrauchtwagen einer der erfolgreichsten Automobilhändler in Österreich. Auch 41 Jahre nach dem Start befindet sich das Unternehmen zu 100 Prozent in Familienbesitz. Die Söhne Gerald, Mag. Dieter und Fritz Unterberger Junior zeichnen als geschäftsführende Gesellschafter gemeinsam mit Geschäftsführer Josef Gruber für die Automobilsparte verantwortlich. „Der starke familiäre Zusammenhalt und der enge Kontakt zu den Kunden zählen neben dem fortschreitenden Modernisierungswillen sicherlich zu unseren Erfolgsgeheimnissen“, sind sich die Söhne bewusst. Das Tätigkeitsfeld umfasst heute aber weit mehr als den Automobilbereich. KR Fritz Unterberger managt mit den beiden Geschäftsführern Josef Gruber und Mag. Josef Feichtner den Immobilien-, Leasing- und Beteiligungsbereich.

Wichtiger Arbeitgeber
Heute beschäftigt die Unterberger Gruppe mehr als 530 Mitarbeiter. Rund 90 davon sind Lehrlinge in den Berufen Karosserietechniker, KFZ-Techniker sowie in kaufmännischen Berufen. In den vergangenen 41 Jahren absolvierten rund 500 Personen eine Ausbildung bei Unterberger. Das Familienunternehmen legt großen Wert auf gute Mitarbeiterbeziehungen. Obwohl viele der Standorte und somit Mitarbeiter erst in den letzten zehn Jahren dazu gekommen sind, hält rund ein Drittel der Belegschaft dem Unternehmen bereits mehr als 20 Jahre die Treue.

  • typo3temp/_processed_/csm_Baumgartner_aussen_2_73e24d08f2.jpg
  • typo3temp/_processed_/csm_Baumgartner_innen_1_c2aaa759e3.jpg
  • typo3temp/_processed_/csm_Baumgartner_innen_2_c9ef8066df.jpg

Unterberger Beteiligungs GmbH

Salurner Straße 38, 6330 Kufstein, Österreich

Details


< Zurück zur Übersicht