< Zurück zur Übersicht

Dr. Harald Gohm, Geschäftsführer Standortagentur Tirol (links im Bild), Mag. Ernst Schöpf, Tiroler Gemeindeverbands-Präsident (Mitte), Alois Rathgeb, Geschäftsführer GemNova (rechts im Bild) nach Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

Gemnova und Standortagentur Tirol: Kooperation für eine gute Zukunft

20. Oktober 2016 | 12:58 Autor: Gemnova Österreich, Tirol

Innsbruck (A) Die GemNova Dienstleistungs GmbH, ein Unternehmen des Tiroler Gemeinde-
verbandes, und die Standortagentur Tirol stehen Tiroler Gemeinden für die strategische Entwicklungsarbeit ab sofort gemeinsam zur Verfügung. Drei weitere Referenzkunden erhalten Sharc-Check zur Erhebung des IST-Zustandes kostenlos.


Die Geschäftsführer der GemNova und der Standortagentur Tirol, Alois Rathgeb und Harald Gohm, unterfertigten im Beisein des Tiroler Gemeindeverbandspräsidenten Ernst Schöpf soeben eine entsprechende Vereinbarung zur koordinierten Erbringung von Leistungen. Die Partnerschaft umfasst eine Kooperation beim Vertrieb der jeweiligen Dienstleistungen für die Regionen sowie die wechselseitige Integration einzelner Angebote. „Die Tiroler Gemeinden stehen vor vielfältigen und großen Herausforderungen. Die Internationalisierung der Wirtschaft und der schärfere Standortwettbewerb gehören ebenso dazu wie gesellschaftliche Umwälzungen. Mit der strategischen Zusammenarbeit der GemNova und der Standortagentur Tirol bei der Beratung und Begleitung kommunaler Entwicklungsprozesse ermöglichen wir unseren Gemeinden eine gute Zukunft. Unabhängige Experten helfen den Gemeinden dabei, auch morgen sowohl ein wettbewerbsfähiger Standort für Betriebe als auch ein hochwertiger Ort zum Leben und Arbeiten zu sein“, begrüßt Schöpf die Kooperation.  

Experten beraten umfassend, objektiv und neutral
GemNova-Geschäftsführer Alois Rathgeb informiert: „Durch die Zusammenarbeit von GemNova und Standortagentur Tirol können die Tiroler Kommunen auf eine umfassende, objektive und neutrale Beratung bei der zukunftsorientierten Regional- und Gemeindeentwicklung zugreifen. Beide Partner bringen ihre interdisziplinäre Expertise und ihre vielseitigen Netzwerke ein, sodass Zukunftsthemen effizient in regionalen Aktivitäten und Maßnahmen verankert werden können.“ Die gemeinsame Expertise der beiden Einrichtungen reicht von der Planung und Durchführung von Standortentwicklungsprozessen unter entsprechender Einbindung von Stakeholdern wie der Bevölkerung oder ansässigen Unternehmen bis zur Entwicklung und Umsetzung von Infrastrukturprojekten in den Gemeinden. Aufträge zur gemeinsamen Durchführung von Gemeindeentwicklungsprojekten haben mit Oberperfuss und Wildermieming bereits zwei Tiroler Gemeinden erteilt. Während Oberperfuss sich vor allem mit der Entwicklung des Rangger Köpfls auseinandersetzt, will Wildermieming sich einen umfassenden Überblick über anstehende Herausforderungen mit Hilfe des Sharc-Checks verschaffen.

Von der profunden Analyse mittels Sharc-Check bis zur Umsetzung
Integrative Regionalentwicklung muss heute sowohl soziale, wirtschaftliche, ökologische und politische als auch regionale und internationale Dimensionen berücksichtigen. Dieser vielschichtige Ansatz wird durch die Kooperation ermöglicht. „Unsere Stärken liegen in der umfassenden Standortanalyse, der Erhebung des Ist- und Soll-Zustandes, der Entwicklung möglicher Szenarien für eine Gemeinde und der Erarbeitung von Handlungsfeldern und Maßnahmen. In Zusammenarbeit mit der GemNova möchten wir bei den Gemeinden unter anderem den Einsatz professioneller Analyse-Instrumente wie dem in Tirol entwickelten Sharc-Check besser verankern und bei der Umsetzung von Maßnahmen intensiver zur Seite stehen als bisher möglich“, berichtet Standortagentur Tirol-Geschäftsführer Harald Gohm. „Wir engagieren uns in diesem Bereich mit der Standortagentur Tirol Management GmbH, weil es nur zukunftsfähigen Gemeinden dauerhaft gelingen wird, Betriebe und Fachkräfte aus dem In- und Ausland erfolgreich anzuziehen.“ 

Das Analyse-Instrument Sharc-Check ist vom Tiroler K1-Zentrum alpS entwickelt worden und bietet Gemeinden einen Überblick hinsichtlich ihrer Positionierung in ausgewählten Themenfeldern wie zum Beispiel Ökonomie, Bebauung, Ökologie oder Mobilität und visualisiert diesen. In Tirol ist ausschließlich die Standortagentur Tirol berechtigt, den Sharc-Check durchzuführen und die dabei erhobenen Daten für umfassende Analysen zu nutzen. Tiroler Gemeinden, die mit Hilfe eines Sharc-Checks eine Planungs- und Entscheidungsgrundlage oder einen Impulsgeber für Innovationen gewinnen wollen, können sich unter [email protected] mit dem betreuenden Team in Verbindung setzen. Für drei weitere Referenzkunden führt die Standortagentur Tirol Management GmbH einen Sharc-Check kostenlos durch.

    GemNova DienstleistungsGmbH

    Sparkassenplatz 2/Top 410, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 50 4711-0

    Details

    Standortagentur Tirol

    Ing.-Etzel-Straße 17, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 512 576262
    office@standort-tirol.at
    www.standort-tirol.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht