< Zurück zur Übersicht

Carina Schiestl-Swarovski, Vorstandsvorsitzende von Swarovski Optik

Swarovski Optik investiert 29 Millionen Euro in Neubau

16. April 2018 | 12:21 Autor: Swarovski Optik Startseite, Tirol

Absam (A) Das Tiroler Familienunternehmen Swarovski Optik, Marktführer für hochwertige Ferngläser, Teleskope und Zielfernrohre, setzt seinen Wachstumskurs der letzten Jahre fort und bekennt sich klar zum Standort Absam: In den nächsten drei Jahren investiert das zum Swarovski-Konzern gehörende Unternehmen 29 Millionen Euro in den Neubau von Produktions- und Bürogebäuden. Der Baustart ist vor kurzem erfolgt.

Die Auftragslage ist erfreulich, die Innovationskraft ungebrochen, neue Kompetenzen und Initiativen sind gefragt: Seit Jahren wächst SWAROVSKI OPTIK kontinuierlich und braucht nun mehr Platz für Mitarbeiter und Produktion. So erhöhte sich der Umsatz von 90 Millionen Euro im Jahr 2010 auf
zuletzt 146,3 Millionen Euro in 2017, die Anzahl der Mitarbeiter von 680 auf inzwischen über 900. In 2018 wurden bislang 36 neue Mitarbeiter eingestellt, weitere werden folgen. Ein groß angelegtes Neubau- und Investitionsprojekt ist die Antwort von SWAROVSKI OPTIK auf diese erfreuliche
Entwicklung.

„Als Familienunternehmen mit starken Wurzeln in Tirol denken wir langfristig und stehen für den Fortbestand über Generationen“, so Carina Schiestl-Swarovski, Vorstandsvorsitzende von SWAROVSKI OPTIK. „Unser Ziel ist es, zur Absicherung der Arbeitsplätze und zur Behauptung unserer globalen Marktführerschaft auch weiterhin nachhaltig zu wachsen und den Marktwert weiter zu steigern. Wir wollen mit unserem Angebot die Erwartungen der Kunden übertreffen, neue Trends setzen und damit den Erfolgskurs der Vergangenheit weiter fortschreiben.“

Errichtet wird zum einen ein neues Produktionsgebäude im Osten des Firmengeländes, in dem neben einer Eloxalanlage der neuesten Generation für die Oberflächenveredelung von Aluminium weitere Räumlichkeiten für die Optikfertigung, Montage der Geräte sowie eine Technikzentrale errichtet werden. Zum anderen entsteht ein Bürogebäude mit über 60 hellen, modernen Arbeitsplätzen im Süden des Werksgeländes – ideal für die teamübergreifende, flexible Zusammenarbeit und agile Produktentwicklung. Bereits seit Jahren hat SWAROVSKI OPTIK intensiv in eine nachhaltige Standortentwicklung investiert und setzt in diesem Bereich Maßstäbe.

  • Das Firmengelände von Swarovski Optik in Absam
    uploads/pics/SWARVSKI_OPTIK_Firmengelaende.jpg

Swarovski Optik KG

Daniel-Swarovski-Straße 70, 6067 Absam
Österreich
+43 5223 511-0

Details


< Zurück zur Übersicht