< Zurück zur Übersicht

Der Vorstand des neuen TAWV: v.l. Bgm. Bernhard Schneider, MBA (Abfallwirtschaftsverband Osttirol), DI Reinhard Oberguggenberger (IKB-Innsbrucker Kommunalbetriebe), Obmann-Stv. Bgm. Johann Schweigkofler (Abfallwirtschaftsverband Bezirk Kitzbühel) und Obmann Dr. Alfred Egger (ATM-Abfallwirtschaft Tirol Mitte)

Tiroler Abfallverbände ziehen an einem Strang

13. August 2015 | 09:13 Autor: oberhollenzer kommunikation Startseite, Tirol

Innsbruck (A) Nach der konstituierenden Sitzung ist es nun offiziell: Acht Tiroler Abfallverbände und Kommunalbetriebe haben sich zu einer gemeinsamen Interessensvertretung, dem Tiroler Abfallwirtschaftsverein (kurz TAWV), zusammengeschlossen.

Der neue Dachverband soll zukünftig durch den gemeinsamen Auftritt bei Bund und Land mehr bewegen. „Unser vorrangigstes Ziel ist die Unterstützung der kommunalen Abfallwirtschaft mit einem verantwortungsvollen Wertstoffmanagement“, so der gewählte TAWV-Obmann Dr. Alfred Egger (Geschäftsführer ATM-Abfallwirtschaft Tirol Mitte). Er verspricht eine effizientere Abfallwirtschaft durch eine Bündelung der Kräfte: „Dort, wo es vergleichbare Dachverbände gibt, sind die Abfallgebühren am niedrigsten.“ Diesen Vorteil für die Bürger schätzt auch der für die Gemeinden zuständige Landesrat Johannes Tratter: „Kooperationen, die dazu dienen, Kräfte zu bündeln und Synergien zu nutzen, sind sehr positiv für Gemeinden und Bürger im Sinne der geforderten Sparsamkeit, Bürgernähe und Verwaltungsvereinfachung.

Breite Basis für Tirol
Was in den anderen österreichischen Bundesländern seit vielen Jahren praktiziert wird, hält nun auch in Tirol Einzug. „Es gibt viele aktuelle Themen auf Bundesebene, daher braucht es eine breite Basis in Tirol“, erklärt Dr. Alfred Egger. „Mit einer offiziellen Plattform in Tirol ist es leichter, Verhandlungen in Wien zu führen oder Stellungnahmen zu Gesetzen abzugeben.“ Der neue Dachverband soll zudem dem Erfahrungsaustausch und der stärkeren Zusammenarbeit der einzelnen Mitglieder dienen.

Die weiteren Vorstandsmitglieder sind: Obmann-Stellvertreter Bgm. Johann Schweigkofler (Abfallwirtschaftsverband Bezirk Kitzbühel), Schriftführer DI Reinhard Oberguggenberger (IKB-Innsbrucker Kommunalbetriebe) und Kassier Bgm. Bernhard Schneider, MBA (Geschäftsführer Abfallwirtschaftsverband Osttirol). Die Vereinsvollversammlung setzt sich aus den Obleuten bzw. Geschäftsführern der teilnehmenden Abfallverbände und Kommunalbetriebe zusammen.

  • TAWV-Vollversammlung: v.l. Bgm. Hans Dreier (Abfallwirtschaftsverband Reutte), Ing. Mag. (FH) Manfred Embacher (Abwasser- und Abfallverband Großache Süd), Bgm. Bernhard Schneider, MBA (Abfallwirtschaftsverband Osttirol), DI Reinhard Oberguggenberger (IKB-Innsbrucker Kommunalbetriebe), Gerd Tengg und Bgm. Johann Schweigkofler (beide Abfallwirtschaftsverband Bezirk Kitzbühel), Dr. Alfred Egger (ATM-Abfallwirtschaft Tirol Mitte), KR Franz Troppmair (Abfallbeseitigungs-verband Innsbruck-Land (Fotos: TAWV)
    uploads/pics/C56330_TAWV2.jpg

IKB - Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft

Salurner Str. 11, 6020 Innsbruck
Österreich
+43 512 502-0
[email protected]ikb.at
www.ikb.at

Details

ATM - Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH

Münchner Straße 22, 6130 Schwaz
Österreich
+43(0)5242 62 400-0
[email protected]atm.or.at

Details

Abfallwirtschaftsverband Osttirol

Amlacher Straße 2, 9900 Lienz
Österreich
+43 4852 69090-0

Details

Abwasser- und Abfallverband Großache - Süd

Hinterstadt 20, 6370 Kitzbühel
Österreich
+43 5356 62161-0

Details


< Zurück zur Übersicht